Zum Inhalt springen
Marcel Riethig Foto: Herma Niemann
Marcel Riethig, seit 2011 in der Kreisverwaltung tätig, will bei der Landratswahl an die Spitze. Zur Zeit ist er Sozial- und Kulturdezernent. Riethig stammt aus Bovenden.

11. September 2020: Kommunalwahlen 2021: Kreisdezernent Marcel Riethig soll Landrat werden

Der SPD-Unterbezirksvorstand will bei der Landratswahl im September 2021 den Kreisrat Marcel Riethig ins Rennen schicken. Nachdem Landrat Bernhard Reuter seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur angekündigt hatte, nominierte der Vorstand den aus Bovenden stammenden Sozialdemokraten Riethig einstimmig als möglichen Nachfolger.

„Sowohl der Landkreis als auch der SPD-Unterbezirk Göttingen sind Landrat Bernhard Reuter zu großem Dank verpflichtet. Zu seinen herausragenden Leistungen gehört die erfolgreiche Fusion der Landkreise Göttingen und Osterode. Zugleich hat er den Landkreis nach Jahren der Misswirtschaft entschuldet und finanziell wieder auf sicheren Boden gestellt“, erklärt Thomas Oppermann, SPD-Unterbezirksvorsitzender. „Marcel Riethig ist ein Kandidat, der an diese Erfolge nahtlos anknüpfen kann“, ist Oppermann überzeugt. „Mit Marcel Riethig wollen wir auch einen Generationenwechsel vollziehen – mit ihm haben wir einen jungen und zugleich schon sehr erfahrenen Kandidaten gewinnen können.“

Riethig: „Ich kandidiere, weil ich für meine Heimat weiter Verantwortung übernehmen möchte. In den Städten und Gemeinden unseres Landkreises leben viele Menschen, die mit guten Ideen, Tatkraft und Leidenschaft unser Miteinander gestalten. Sie sind Mutmacher. Ich bin total motiviert, als Landrat mit diesen Menschen unseren Landkreis in die Zukunft zu führen. Gemeinsam will ich ein neues Miteinander gestalten“.

Drei Kernthemen sind Riethig besonders wichtig: „Ich will, dass wir ein kinderfreundlicher Landkreis bleiben und Familien weiter stärken. Dort, wo Kinder gut aufwachsen können, fühlen sich alle Menschen wohl.“ Weiterhin will Riethig die Unternehmen dabei unterstützen, ein neues Selbstbewusstsein zu entwickeln. „Unser Landkreis Göttingen ist ein so genannter Hidden Champion – wir müssen die vielen Vorzüge unserer Region weiter herausarbeiten und dies auch selbstbewusst nach außen tragen“, so Riethig weiter. Als drittes Thema liegt Riethig die Stärkung des ländlichen Raums am Herzen: „Ich will den ländlichen Raum, die Mittelzentren und das Oberzentrum Göttingen besser miteinander vernetzen, wovon alle profitieren würden. Wenn wir alle am gleichen Strang ziehen, können wir den Herausforderungen der Zukunft mit neuer Stärke begegnen.“

Marcel Riethig ist 37 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Söhnen. 2014 wählte ihn der Kreistag zum Kreisrat. Er trägt seitdem Verantwortung für die Bereiche Jugend, Bildung, Arbeit, Soziales und Kultur beim Landkreis Göttingen. 2016 wurde er im Zuge der Kreisfusion wiedergewählt. Marcel Riethig besuchte in Göttingen die Schule und studierte an der Göttinger Georg-August-Universität Sozialwissenschaften. 2011 wechselte er als Landkreissprecher und Leiter der Stabsstelle strategische Steuerung zum Landkreis Göttingen. Dort war er unter anderem verantwortlich für die IT-Abteilung, das Kreistagsbüro und die Öffentlichkeitsarbeit des Landkreises.

Marcel Riethig soll auf der Wahlkonferenz des SPD-Unterbezirks Göttingen am 7. November 2020 zum Kandidaten gewählt werden.

Vorherige Meldung: Zum Tode des ehemaligen Landrats Heinrich Rehbein

Nächste Meldung: Philippi: Uniklinikum soll Corona-Patienten aus Frankreich aufnehmen

Alle Meldungen