Herzlich willkommen im SPD-Unterbezirk Göttingen!

Thomas OppermannFoto: SPD

Thomas Oppermann, MdB

Die Sozialdemokraten bestimmen die Kommunalpolitik im Landkreis Göttingen, in der Stadt Göttingen sowie in zahlreichen Gemeinden und Ortsräten. Wir haben uns für die Zukunft unserer Region klar aufgestellt und danken unseren Wählerinnen und Wählern für den Auftrag, am sozialen Ausgleich und wirtschaftlichen Erfolg zu arbeiten. Gute Bildung, Integration und nachhaltige Energiepolitik sind die Eckpunkte, an denen wir uns zusammen mit Landrat Bernhard Reuter messen lassen.

Ganz herzlich möchte ich mich persönlich bei den Wählerinnen und Wählern bedanken, die mich erneut als direkt gewählten Abgeordneten in den Bundestag geschickt haben. Mit Gabriele Andretta, Karl Heinz Hausmann und Gerd Hujahn schicken die Wählerinnen und Wähler sehr tatkräftige, direkt gewählte SPD-Landtagsabgeordnete aus unserem Landkreis nach Hannover.

Demokratie lebt vom Mitmachen. Deshalb sind Sie an unserer Basis herzlich willkommen. Die Vorstände in den Ortsvereinen (siehe linke Spalte) stehen Ihnen gerne Rede und Antwort.

Thomas Oppermann (MdB)
Vorsitzender SPD-Unterbezirk Göttingen

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Besuch in der KZ-Gedenkstätte Moringen

Mitglieder und Gäste der AG 60 plus im SPD-Unterbezirk Göttingen besuchten am 12. Juli 2018 die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Moringen. Unter den Gästen konnte der Vorsitzende Manfred Wesemann auch den ehemaligen Bürgermeister und heutigen Ehrenbürger von Moringen, Otto Graeber, begrüßen, der sich engagiert und nachhaltig für die Einrichtung dieser Gedenkstätte und die Gründung eines Fördervereines eingesetzt hat. mehr...

 
 

Im neuen Klinikum Hann. Münden

Nach der offiziellen Eröffnung des „Klinikum Hann. Münden“ am 2. Juli 2018 lud die Arbeitsgemeinschaft 60 plus ihre Mitglieder sowie Gäste zu einer Informationsveranstaltung in das neue Krankenhaus am 10. Juli 2018 ein. Der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Volker Kliem, und der Geschäftsführer, Stefan Starke, informierten die über 30 Teilnehmer/innen ausführlich über die technischen und baulichen Neuerungen, besonders aber über die künftig möglichen medizinischen Leistungen. mehr...

 
Foto: Zwangsarbeit in Niedersachsen Quelle: Lisa Grow
 

Zwangsarbeiterausstellung: Absage aus Ministerium bedauerlich

SPD, Grüne und Freie Wähler im Kreistag bedauern die Absage des Niedersächsischen Innenministeriums, die derzeit in der BBS II befindliche Zwangsarbeiterausstellung in das Museum Friedland zu integrieren. „Mit dem Umzug sollte die Ausstellung sinnvoll und schlüssig in ein größeres Konzept eingebunden und vor allem langfristig einem deutlich erweiterten Besucherkreis zugänglich gemacht werden. mehr...

 
 

Bund fördert Teilhabeberatung der AWO

Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Göttingen e.V. erhält 231.000 Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales für eine unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderungen.„Die AWO leistet mit seinem Beratungsangebot einen wesentlichen Beitrag dafür, dass das Recht auf ungehinderte und individuelle Teilhabe von Menschen mit Behinderungen umgesetzt werden kann. mehr...