Zum Inhalt springen
UB-Parteitag 2021 Foto: SPD Schrader

21. Juli 2021: SPD-Wahlprogramm für die Kreistagswahl beschlossen

Der SPD-Unterbezirk Göttingen hat am Wochenende auf einem außerordentlichen Parteitag das SPD-Programm zur Kreistagswahl am 12. September 2021 beschlossen. Die 80 Delegierten der Ortsvereine aus den Gemeinden des Landkreises verabschiedeten das Programm mit dem Titel „Partnerschaft auf Augenhöhe“ einstimmig.

Das Programm war in den vergangenen Monaten von einer Arbeitsgruppe erstellt worden, die von Bärbel Diebel-Geries (Gleichen) und Kathrin Schrader (Osterode) geleitet wurde. Abgestimmt wurde der Entwurf mit Marcel Riethig, dem SPD-Kandidaten für das Amt des Landrates. Sozialdezernent Riethig soll Landrat Bernhard Reuter folgen, der in den Ruhestand geht.

Das Programm beginnt mit einem selbstbewussten Rückblick: „Wir haben uns mit Erfolg dafür eingesetzt, dass sich die Kreise Göttingen und Osterode zum neuen Landkreis Göttingen vereinigen“, heißt es in der Präambel. Auch die Sanierung der Kreisfinanzen und die Entlastung der Gemeinden bei den Kindertagesstätten werden als Erfolg gewertet. „Wir werden weiter auf Selbstbestimmung, Bildung und Vorsorge achten und unsere Politik auf eine nachhaltige Entwicklung ausrichten“, heißt es weiter.

In insgesamt neun Themenfeldern positioniert sich die Kreis-SPD zu ihren politischen Vorstellungen, die sie in den kommenden fünf Jahren im Landkreis Göttingen vorrangig umsetzen will. Klare Aussagen finden sich zu Bildung, Arbeit und Wirtschaft, Kultur, Sportförderung und die Stärkung des ländlichen Raumes. Lebhaft diskutiert wurden die Bereiche Klimaschutz und gesellschaftlicher Zusammenhalt – Themen, die einige der Delegierten weiter vorn positioniert wissen wollten. Das Thema Klima- und Umweltschutz wurde demzufolge an den Anfang gesetzt.

„Die Weichen sind gestellt – nun kann es losgehen“, rief der kommissarische Vorsitzende des SPD-Unterbezirks, Andreas Philippi, die Anwesenden am Ende zu Geschlossenheit auf. Philippi ist auch Kandidat seiner Partei zur Bundestagswahl am 26. September 2021 im Wahlkreis Göttingen. „Wir können stolz sein auf das, was wir geleistet haben“, so Philippi. „Davon wollen wir die Menschen in unserem Landkreis in den nächsten Wochen überzeugen.“ Ähnlich kämpferisch zeigten sich in ihren Grußworten Frauke Heiligenstadt, Bundestagskandidatin im Wahlkreis Goslar-Northeim-Osterode, und Landratskandidat Marcel Riethig.

Vorherige Meldung: Olaf Scholz sitzt bei allen politischen Themen fest im Sattel

Alle Meldungen