Zum Inhalt springen

11. November 2012: Neue Ausgabe von "Geismar im Gespräch"

Umfangreiche Informationen über das politische Geschehen im Göttinger Ortsteil Geismar liefert die neueste Ausgabe von „Geismar im Gespräch“. Die Zeitschrift des SPD-Ortsvereins Geismar wird in den nächsten Tagen in die Haushalte verteilt und über das Internet verbreitet.

Im Aufmacher-Artikel weist Gabriele Andretta auf die große Bedeutung der bevorstehenden Landtagwahl am 20. Januar 2013 hin. Die Göttinger Landtagsabgeordnete, die im „Team Weil“ als künftige Wissenschaftsministerin des Landes vorgesehen ist, setzt sich für die Öffnung der Hochschulen für beruflich Qualifizierte ohne Abitur ein. Sie verspricht, die Studiengebühren abzuschaffen und für eine bessere Seniorenpolitik zu sorgen.
„Geismar im Gespräch“ empfiehlt den Besuch des Göttinger Bundestagsabgeordneten Thomas Oppermann im Museum am Thie zur Nachahmung, berichtet über die Bemühungen der Sozialdemokraten zur Sanierung des SC Hainberg-Sportplatzes auf Zieten und kündigt den Start der „Kulturpforte Göttingen“ an, die unter der Regie der Arbeiterwohlfahrt betrieben wird.

Die Redaktion ruft dazu auf, am 20. Januar 2013 unbedingt zur Wahl zu gehen. Und wer die Zietenterrassen und ihre aktuelle Entwicklung noch besser kennen lernen will, der ist zu einem gemütlichen Adventspaziergang am 2. Dezember 2012 um 17 Uhr eingeladen. Friederike Schmidt-Möbus und Frank Möbus zeigen allen Interessenten ihr Wohngebiet.

"Geismar im Gespräch" wird in Göttingen gedruckt. Die Umbrucharbeiten wurden, wie schon seit Jahren, vom Redaktionsbüro Gerd Aschoff bewerkstelligt.

Download Format Größe

Vorherige Meldung: Traumergebnis für Oppermann

Nächste Meldung: Kreisumlage wird vorerst nicht erhöht

Alle Meldungen