Zum Inhalt springen
Kopfbild Andretta 2012 150px
Netto-Patin: Gabriele Andretta, MdL

10. Februar 2013: Rot-Grün verteilt Ministerämter

Stephan Weil hat heute auf der Abschluss-Pressekonferenz zur rot-grünen Regierungsbildung in Niedersachsen die Ressortverteilung bekannt gegeben. Demnach wird die neue Wissenschaftsministerin in Niedersachsen eine Grüne sein - Gabriele Heinen-Kljajic. In einer persönlichen Erklärung gratulierte Gabriele Andretta, die dem Team Weil als Ministerkandidatin angehört hatte, der grünen Abgeordneten zu ihrer Nominierung.

"Ich weiß aus 10jähriger Zusammenarbeit, dass sie eine gute Ministerin sein wird", erklärte Andretta unmittelbar nach der Pressekonferenz via Facebook. Die Göttinger Abgeordnete weiter: "Sicher sind einige enttäuscht, dass das Wissenschaftsressort nicht von der SPD besetzt wird. Aber vor die Wahl Wissenschaft oder Kultus gestellt, musste sich unsere Partei so entscheiden, weil in Kitas und Schulen die Fundamente für Chancengleichheit gelegt werden. Deshalb freue ich mich, Frauke Heiligenstadt zum Amt der Kultusministerin gratulieren zu können."

Stephan Weil erklärte auf der Pressekonferenz, dass für die nicht zum Zuge kommenden Mitglieder des "Team Weil" sicher "noch andere Herausforderungen warten". Er bezeichnete es als "völlig normal", dass die SPD in Koalitionsverhandlungen zweier Partner SPD Abstriche machen müsse. In ersten Kommentaren zollten Facebook-Teilnehmer der Erklärung von Gabriele Andretta großen Respekt.

Aktualisierung:

Wenige Tage nach dieser für Göttingen enttäuschenden Entscheidung, das Ministeramt für Wissenschaft und Kultus an die Grünen abzugeben, wurde bekannt, dass Gabriele Andretta auf der konstituierenden Sitzung des Niedersächsischen Landtags am 19. Februar 2013 zur Wahl einer Landtagsvizepräsidentin vorgeschlagen wird. Darüber informierte der Göttinger SPD-Unterbezirksvorsitzende die Teilnehmer des Politischen Aschermittwochs in Gieboldehausen.

Vorherige Meldung: Weil - Scholz - Schwesig - Kraft - Andretta

Nächste Meldung: Dreier-Fusion bleibt das Ziel

Alle Meldungen