Zum Inhalt springen
Steinmeier 150

12. Januar 2013: Klare Ansagen zur Landtagswahl

Die Minus-Temperaturen hinderten fast 1000 Menschen aus Göttingen und Umgebung nicht daran, die prominent besetzte SPD-Kundgebung eine Woche vor der Landtagswahl zu besuchen. Mitten auf dem Platz vor dem Alten Rathaus empfingen die Sozialdemokraten ihren Fraktionsvorsitzenden im Deutschen Bundestag, Frank-Walter Steinmeier. Gabriele Andretta, Doris Glahn und Ronald Schminke freuten sich sehr über den Gast aus Berlin.

Die drei Landtagskandidaten nutzten zum Auftakt die Gelegenheit, ihre ganz persönlichen Schwerpunkte vorzustellen. Doris Glahn, deren Wahlkreis vom Eichsfeld über Gleichen und Friedland bis Rosdorf reicht, möchte die Kinderbetreuung spürbar verbessern. Ronald Schminke, der den Südkreis um Münden, Adelebsen und Bovenden vertritt, will dafür sorgen, dass sich von guter Arbeit auskömmlich leben lässt. Und das Ziel Nummer 1 von Gabriele Andretta ist die schnellstmögliche Abschaffung der Studiengebühren.

Steinmeier In Goe
Thomas Oppermann begrüßt seinen Fraktionskollegen Frank-Walter Steinmeier auf dem Marktplatz in Göttingen. Mit dabei: Doris Glahn, Gabriele Andretta, Ronald Schminke und Oberbürgermeister Wolfgang Meyer.

Auch Frank-Walter Steinmeier setzte klare Akzente: „Für uns Sozialdemokraten ist es selbstverständlich, dass wir um jeden gefährdeten Arbeitsplatz kämpfen.“ Die jetzige Landesregierung habe diese Aufgabe sträflich vernachlässigt, wie an den Nordseewerken zu sehen sei. Der Fraktionsvorsitzende forderte einen besseren Schutz der Mieter vor Mieterhöhungen und eine größere Verteilungsgerechtigkeit im Steuer- und Familienrecht. Und natürlich wies er auf die große bundespolitische Bedeutung der Niedersachsen-Wahl am 20. Januar 2013 hin: „Diese Wahl bestimmt über das Schicksal eines Bruchpiloten an der Spitze der FDP.“
Eine Woche vor der Wahl zählt ein Appell: „Gehen sie wählen, sorgen Sie für eine hohe Wahlbeteiligung, unterstützen Sie die Kandidaten der SPD“, wie es der SPD-Unterbezirksvorsitzende Thomas Oppermann auf den Punkt brachte. gaf

Steinmeier In Goettingen2
Die Sozialdemokraten und ihre Freunde füllen den Marktplatz in Göttingen.

Vorherige Meldung: SPD mit Grünen weiter stabil vorne

Nächste Meldung: Weil wir gewinnen wollen

Alle Meldungen