Zum Inhalt springen
Logo Igs

10. Juni 2011: Gratulation an IGS Geismar

Die Juso-SchülerInnengruppe Göttingen begrüßt die Auszeichnung der Georg-Christoph- Lichtenberg-Gesamtschule mit dem Deutschen Schulpreis 2011. Sie sieht dies als Beleg dafür, dass das Konzept der Integrierten Gesamtschule bundesweit erfolgreich ist.

Hierzu erklärt ein Sprecher der Juso-SchülerInnen: „Diese Auszeichnung setzt ein wichtiges Zeichen gegen die Politik der Landesregierung in Niedersachsen, die mit ihrer restriktiven Bildungspolitik stets versucht hat, neue Gesamtschulen zu verhindern und bereits bestehende einzuschränken.“ Die Juso-SchülerInnen hoffen, dass die Landesregierung den Wunsch der Elternschaft nach mehr Integrierten Gesamtschulen nun respektiert und ihren Widerstand gegen diese aufgibt.

Zu den Gratulanten gehörten auch der Kandidat für das Göttinger Landratsamt Bernhard Reuter, der SPD-Bundestagsabgeordnete und Unterbezirksvorsizende Thomas Oppermann, die SPD-Landtagsabgeordnete Gabriele Andretta, Kreistagsfraktionschef Jörg Wieland und die SPD-Stadtratsfraktion Göttingen. Sie alle verbanden ihre Freude über die Auszeichnung für die beste Schule Deutschlands 2011 mit Kritik an der Blockade-Haltung der Landesregierung gegen neue Gesamtschulen. Auch zahlreiche Zeitungen kommentierten den mit 100.000 Euro verbundenen Preis in diese Richtung.

Vorherige Meldung: Müntefering: Nicht reden, handeln!

Nächste Meldung: Unverwechselbar sozialdemokratisch

Alle Meldungen