Zum Inhalt springen
Philippi-Heiligenstadt Foto: SPD Traupe
Treten in den Nachbarwahlkreisen an: Frauke Heiligenstadt und Dr. Andreas Philippi.

Bundestagswahl 2021

Die nächsten Wahl zum Bundestag ist für den 26. September 2021 geplant. Das ist 14 Tage nach der Kommunalwahl in Niedersachsen und damit gleichauf mit den Stichwahlen.

Philippi und Heiligenstadt sind nominiert

Seit 2005 vertrat Thomas Oppermann bis zu seinem plötzlichen Tod im Oktober 2020 den Bundestagswahlkreis Göttingen, der vom Südharz über Göttingen bis zur Landesgrenze Hessen reicht. Nach dem Ausscheiden von Wilhelm Priesmeier aus dem Bundestag 2017 stellte die SPD im Nachbarwahlkreis Northeim-Osterode-Goslar keine Vertretung im Bundestag. Für den Neuanfang stehen Frauke Heiligenstadt und Dr. Andreas Philippi.

Sie wurden in Wahlkreiskonferenzen von den Delegierten aus den Ortsvereinen verbindlich nominiert und treten jetzt für die SPD in den Wahlkreisen 52 und 53 an. Der Wahlkreis 53 Göttingen (Andreas Philippi) liegt komplett im SPD-Unterbezirk Göttingen, die Bereiche Osterode, Bad Grund und Walkenried im UB Göttingen sind Teil des Wahlkreises 52 (Frauke Heiligenstadt).

Kopfbild_Philippi_Andreas Foto: Philippi

Dr. Andreas Philippi

Wahlkreis Göttingen (53)

Dr. Andreas Philippi ist ein gestandener Kommunalpolitiker, der mit Hilfe des Bundespolitik die Gemeinden stärken will. Er will die Brücke bauen zwischen dem Oberzentrum Göttingen und dem ländlichen Raum. Der Facharzt ist häufig unterwegs, um Schulungen für Corona-Testungen und -Impfungen vorzunehmen.

Kopfbild Heiligenstadt Foto: Heiligenstadt

Frauke Heiligenstadt

Wahlkreis Northeim-Osterode-Goslar (52)

Frauke Heiligenstadt ist seit 2003 direkt gewählte Abgeordnete für
den Landtagswahlkreis 18 (Northeim) und derzeit haushalts- und
finanzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Von 2013 bis 2017
war Heiligenstadt niedersächsische Kultusministerin in der SPD-geführten
rot-grünen Landesregierung.