Zum Inhalt springen

14. Dezember 2019 | 16:00
Göttingen
: Ehrung für Inge Wettig-Danielmeier

wir laden ein zur Ehrung von Inge Wettig-Danielmeier:
Inge Wettig-Danielmeier gehört in diesem Jahr 60 Jahre der SPD an.
Beginnend mit ihrer Studentenzeit hat sie seitdem die Politik der SPD mitgestaltet und mitbestimmt: in der sozialdemokratischen Studentengruppe, als stellvertretende Vorsitzende im Ortsverein Göttingen und im Unterbezirk, als Kreistagsmitglied, als Landtagsabgeordnete (1972-1990) und als Bundestagsabgeordnete (1990-2005).
Zu ihren herausragenden Parteiämtern gehörten der Bundesvorsitz in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (1982-1992) und das Amt der Schatzmeisterin der SPD (1991-2007).
Dem SPD-Parteivorstand gehörte sie von 1982 bis 2007 an.
Zahlreiche politische Projekte verbinden sich mit ihrer Arbeit: Sie kämpfte die Einführung der Quote in der SPD durch. Die Gleichstellungspolitik erhielt dadurch einen Impuls, der immer noch wirkt. Sie erreichte bei der Reform des Schwangerschaftsabbruchs einen Kompromiss, der seitdem Rechtssicherheit schafft.
Wir bitten um Anmeldung per Mail (Betreff: Ehrung IWD) bis zum 10. Dezember an:
goettingen@spd.de

Adresse

Altes Rathaus Göttingen
Markt
Göttingen
Deutschland

Veranstaltung im Kalender speichern (ics-Download)

Begrüßung und Würdigung durch den SPD-Ortsverein Göttingen-Ost
Dr. Andrea Bindig | Stellvertretende Vorsitzende

Ehrung durch Dr. Matthias Miersch
Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion | Vorsitzender des SPD-Bezirks Hannover

Grußworte

Nach der Ehrung kann in einem Preview die Ausstellung 150 Jahre Käthe Kollwitz. Verfolgte Moderne – Die Aktion Entartete Kunst. besichtigt werden. Die Ausstellung gehört zur Sammlung im Willy-Brandt-Haus, die sie aus Anlass des Parteijubiläums von Inge Wettig-Danielmeier an Göttingen ausleiht. Offiziell wird die Ausstellung am 15. Dezember 2019 eröffnet.
Sie kann bis zum 23. Februar 2020 besucht werden.