Zum Inhalt springen

10. November 2019 - 2. Februar 2020
BBS 2 Räume der Zwangsarbeiter-Ausstellung
: 4074 Tage | Tatorte des NSU

Begleitet von einem Rahmen-Programm wird die folgende Sonderausstellung vom 10. November bis zum 2. Februar 2020 in den Räumlichkeiten der Ausstellung gezeigt:
4074 Tage | Tatorte des NSU
Eine Fotoausstellung in der Dauerausstellung „Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit“
E-Mail: info@zwangsarbeit-in-niedersachsen.eu, Website: www.zwangsarbeit-in-niedersachsen.eu
Öffnungszeiten:
mittwochs 10-14 Uhr
freitags 10-14 Uhr
jeden 1. Sonntag im Monat 14-17 Uhr
und für Gruppen nach Vereinbarung

Adresse

Godehardstr. 11, 37081 Göttingen

Veranstaltung im Kalender speichern (ics-Download)

4074 Tage lagen zwischen dem ersten und dem letzten Mord des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU). Zehn Menschen haben die Rechtsterroristen des NSU in dieser Zeit erschossen, alle an ihrem Arbeitsplatz. Die Fotografin Gabriele Reckhard hat mit ihrer Kamera genauer hingesehen – auf das, was für die Familien jahrelang die einzige Gewissheit war: die Tatorte, an denen ihre Angehörigen ermordet wurden.

Bis zur Selbstenttarnung des NSU im November 2011 mussten die Familien nicht nur mit dem gewaltsamen Tod ihrer Angehörigen leben. Sie waren zudem der Verunglimpfung, Ignoranz und Kriminalisierung durch Ermittlungsbehörden, Medien und Öffentlichkeit ausgesetzt. Auch nach Ende des fünf Jahre dauernden Strafprozesses im Sommer 2018 sind wichtige Fragen weiter offen. Was bleibt, ist die Verantwortung, genauer hinzusehen, um die politischen Hintergründe der Morde aufzuklären und die Ursachen für Rassismus und Rechtsextremismus, Nationalismen und Hass zu bekämpfen.

Mehr zum Programm unter http://zwangsarbeit-in-niedersachsen.eu/de/ausstellung-vor-ort/veranstaltungen.html

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.