Nachrichten

Auswahl
Kopfbild Glahn
 

Andretta, Glahn und Schminke nominiert

Der SPD-Unterbezirk hat Dr. Gabriele Andretta (Göttingen), Ronald Schminke (Hann. Münden) und Doris Glahn (Duderstadt) als Kandidaten für die Landtagswahlen am 20. Januar 2013 nominiert. Der Vorstand votierte einstimmig für jeden der drei Vorschläge. "Das ist ein starkes Signal für die Landtagswahl. Die SPD tritt im Landkreis Göttingen mit drei hervorragenden Kandidaten an", sagte der Vorsitzende des Unterbezirks Thomas Oppermann, MdB. mehr...

 
Autobahnschminke150
 

Ronald Schminke kämpft

Ein Großaufgebot der Medien verfolgte zwei Tage vor Weihnachten eine Auseinandersetzung zwischen der Straßenbauverwaltung und dem Landtagsabgeordneten Ronald Schminke. Der standhafte Kämpfer für Arbeitnehmerrechte wehrte sich auf dem Gelände der Autobahnmeisterei Göttingen gegen seine Ausladung zu einer Personalversammlung. Die Beschäftigten befürchten die Privatisierung ihrer Arbeitsplätze. mehr...

 
Kopfbild Weil
 

Mehrheit für Stephan Weil

Stephan Weil ist der Spitzenkandidat der SPD für die Landtagswahl im Januar 2013. auf den jetzigen Oberbürgermeister von Hannover entfallen 13.694 der gültigen Stimmen. Das sind 53,32 Prozent. Olaf Lies erhielt 11.851 der gültigen Stimmen, was einem Anteil von 46,14 Prozent entspricht. mehr...

 
Kopfbild Riethig
 

Kreisfusion: Scharfe Kritik an Innenminister

"Minister Schünemann hat stets die Freiwilligkeit von Kreisfusionen betont. Wenn er nun Landkreisen, die freiwillig fusionieren wollen, von vorne herein eine Absage erteilt, macht er sich unglaubwürdig. Der Minister leistet zwar mit seiner Ablehnung der CDU in Südniedersachsen parteipolitische Schützenhilfe, hätte sich aber als Minister disqualifiziert", sagt Marcel Riethig, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Göttingen. mehr...

 
Logo Spd Nds
 

Lies und Weil im Wettbewerb

Göttingen war die dritte von insgesamt sieben Stationen landesweit, an denen sich die beiden Bewerber um die Spitzenkandidatur zur Landtagswahl im Januar 2013 vorstellten. 500 Sozialdemokraten aus Südniedersachsen erlebten Olaf Lies und Stephan Weil im kollegialen Wettbewerb. Am Sonntag 27. November 2011 sind alle SPD-Mitglieder in Niedersachsen aufgerufen, sich an der Urwahl für den Ministerpräsidenten-Kandidaten zu beteiligen. mehr...

 
Landkarte
 

JU-Kritik zurück gewiesen

"Eine Bürgerbefragung darf nicht missbraucht werden, um eine Kreisfusion nur verhindern zu wollen. Damit wird man mündigen Bürgern nicht gerecht." Mit diesen Worten reagieren Hans Georg Schwedhelm (Sprecher Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen) und Marcel Riethig (stellv. Vorsitzender SPD Unterbezirk) auf die Kritik der CDU an der rot-grünen Gruppenvereinbarung. mehr...

 
Handshake
 

Meilensteine für den Landkreis

Wir wollen nicht mehr über die Vergangenheit sprechen, sondern über die Zukunft“, beschrieb Marcel Riethig die Gemeinsamkeiten von SPD und Grünen für die Wahlperiode 2011-2016. Der stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende stellte zusammen mit Fraktionschef Jörg Wieland und Hans Georg Schwedhelm und Martin Worbes als Vertreter der Grünen die Gruppenvereinbarung vor. mehr...

 
Region
 

Kritik an Hesse-Gutachten zur Region

Der Vorstand des SPD-Unterbezirks Göttingen hat sich mit dem aktuellen Hesse-Gutachten für Südniedersachsen befasst. Der Vorstand stimmt mit der Analyse des Gutachters vollständig überein. "Die derzeitigen Strukturen schwächen Südniedersachsen und seine Landkreise", erklärte der Unterbezirksvorsitzende und Göttinger Bundestagsabgeordnete Thomas Oppermann. Es gebe dringenden Veränderungsbedarf. mehr...

 
Nobelpreis
 

ASF gratuliert Nobelpreisträgerinnen

Am Freitag wurde in Oslo bekannt gegeben, dass drei Frauenrechtlerinnen mit dem diesjährigen Friedensnobelpreis ausgezeichnet werden. Der Preis geht an drei außerordentlich mutige Frauen, an die Präsidentin von Liberia, Ellen Johnson-Sirleaf, die liberianische Menschenrechtlerin Leymah Gbowee und Tawakkul Karman aus dem Jemen. Mit dem Friedensnobelpreis werden diese Frauen für ihren gewaltlosen Einsatz für Frauenrechte und ihr Eintreten für den Frieden geehrt. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25