Nachrichten

Auswahl
 

Die großen Fragen der Gesellschaft beantworten

Der SPD-Unterbezirk Göttingen hat auf seiner vierten Mitgliederversammlung seit der Bundestagswahl 2017 die Zukunft der Partei im Zeichen schwindender Zustimmung diskutiert. Zwar sei Südniedersachsen im Vergleich zu anderen keine wirkliche Problemregion, aber „dieses Jahr muss besser werden als das verlorene Jahr 2018. Wir wollen unseren Beitrag leisten, dass die Partei insgesamt wieder in Schwung kommt“, begrüßte Thomas Oppermann den Gastredner Matthias Miersch. mehr...

 
 

Laut, humorvoll und selbstbewusst

„Vor hundert Jahren wäre es kaum vorstellbar gewesen, dass wir beide hier gemeinsam stehen und eine politische Veranstaltung moderieren.“ Mit diesen Worten eröffnete Thomas Oppermann, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Göttingen, mit Blick auf die Göttinger Landtagsabgeordnete Dr. Gabriele Andretta die zentrale Veranstaltung der Sozialdemokraten zum Gedenken an die Einführung des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren. mehr...

 
 

Stadtrundgang "Lernet wählen!"

Unter dem Slogan „Lernet wählen!“, einem paternalistischen Text eines Bildungsangebotes für Frauen aus dem Jahr 1918, hat die Göttinger SPD einen Stadtrundgang zu „100 Jahre Frauenwahlrecht – 100 Jahre streiten“, durchgeführt. Begrüßt wurden die 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 18 bis 80 Jahren von Dr. Dagmar Schlapeit-Beck, die im Namen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) die Veranstaltung organisiert hat. mehr...

 
 

ASF Göttingen unterstützt Tandemmodell im Wahlrecht

In der FAZ vom 6. November 2018 hat der Bundestags-Vizepräsident und Göttinger Abgeordnete Thomas Oppermann in einem Namensbeitrag einen Vorschlag für die Reform des Wahlrechts vorgelegt. Die Tatsache, dass 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts der Frauenanteil im Deutschen Bundestag von zuletzt 36,6 Prozent auf heute 31 Prozent gesunken ist, zeigt dass eine Reform des Wahlrechts notwendig ist, argumentiert Oppermann. mehr...

 
 

Europa: Göttinger Delegierte wählen Barley

Drei Delegierte aus dem SPD-Unterbezirk Göttingen haben an der Europadelegiertenkonferenz im Willy-Brandt-Haus teilgenommen. Amina Yousaf und Larissa Freudenberger aus Göttingen sowie Sebastian Hahn aus Osterode, allesamt Jusos, haben sich auf den Weg nach Berlin gemacht, um die südniedersächsischen Genossinnen und Genossen bei der Aufstellung der Kandidatenliste für die Europawahl im kommenden Mai zu vertreten. Spitzenkandidatin wurde Katarina Barley. Die Region ist auf der Liste gut vertreten. mehr...

 
Foto: 2015_04_18_ubparteitag
 

Ausschreibung des Ordentlichen Unterbezirksparteitags 2019

Im Auftrag des Unterbezirksvorstands teile ich mit, dass der nächste ordentliche Unterbezirksparteitag für Sonnabend, den 6. April 2019, 10.00 bis ca. 17.00 Uhr in Göttingen, Festhalle Weende, ausgeschrieben ist.
Antragsschluss für den UB-Parteitag ist gemäß unserer Statuten der 8. März 2019. Bitte beachtet, dass satzungsändernde Anträge bis zum 8. Februar 2019 eingegangen sein müssen. mehr...

 
 

Theater und GSO erhalten mehr Geld vom Land

Die Regierungsfraktionen von SPD und CDU haben sich in den Haushaltsverhandlungen geeinigt, die kommunalen Theater und das GSO mit zusätzlich 3.000.000 Euro im Jahr 2019 zu unterstützen. „Für das Deutsche Theater bedeutet das nach dem bisher angewandten Verteilungsschlüssel zusätzlich zur bisherigen Landesförderung von 2.703.000 Euro ein Plus von 360.000 Euro und für das Göttinger Symphonie-Orchester zusätzlich zur Förderung von 1.517.000 Euro ein Plus von 210.000 Euro". mehr...

 
 

Infostand in Osterode zu 100 Jahre Frauenwahlrecht

Der Arbeitskreis SPD-Frauen Osterode hat mit einem eigenen Info-Stand zum Jubiläum 100 Jahre Frauenwahlrecht die Bevölkerung informiert. Mit speziellem Info-Material und Muffins in Form eines Wahlreuzes wurden die Osteroder in der Fußgängerzone über dieses wichtige Thema informiert. Außerdem haben die SPD-Frauen auf ihrem Treffen über das Thema diskutiert. In einer Presseinformation ging es um die Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen für ein Paritätsgesetz. mehr...

 
 

Die Gleichstellung ist noch lange nicht erreicht

Zum 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts am 12. November erklärt Amina Yousaf, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Göttingen: „100 Jahre Frauenwahlrecht, ein Grund zu feiern, aber auch um innezuhalten und zu schauen, wohin wir uns heute bewegen“. Mit dem Frauenwahlrecht wurde 1918 eine Forderung erfüllt, für die insbesondere die Sozialdemokratie gekämpft hatte. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25